sonstiges

Jahresbericht 2017

>> Download Jahresbericht

Kaum ist das Jahr 2017 vorbei, sind wir schon mitten im 2018 angekommen. Auf das vergangene Jahr zurückblickend, können wir von einem intensiven, aber alles in allem erfolgreichen Jahr sprechen.

Wir haben die Auslastung des Familienzentrums weiter gesteigert, und es platzt nun bald aus allen Nähten. Die intensive Nutzung bringt uns bei neuen Projekten zwar hie und da in Bedrängnis, sie zeigt jedoch deutlich, dass die Nachfrage gross ist. Vor allem bedeutet sie, dass Familien und Eltern das breite Angebot zu schätzen wissen und es gerne nutzen. Die Lorbeeren für diesen grossen Erfolg gehören in erster Linie den vielen Gruppen, die das Familienzentrum nutzen und mit ihrem ausserordentlichen Engagement beleben.

Wir haben im vergangenen Jahr jedoch auch einige eigene Projekte umgesetzt. So haben wir regelmässig das «Café International» durchgeführt, das wir, leicht angepasst, auch 2018 weiterführen werden.

Das Angebot «KiBeBe», ein Treffpunkt und Beratungsangebot für fremdsprachige Eltern mit Kleinkindern, konnte auch 2017 in enger Kooperation mit der Stadt Uster und kantonalen Beratungsstellen umgesetzt werden. Die Veränderungen im laufenden Jahr werden hier geringfügig sein.

Unser neuestes Angebot, die Kinder-Notfall-Betreuung, haben wir vor Kurzem eingeführt – nach gründlicher Vorarbeit im vergangenen Jahr: So haben wir 2017 über zehn Freiwillige in einem speziellen Kurs ausgebildet und die Infrastruktur erarbeitet. Seit 1. März 2018 steht nunmehr ein Team für die kurzfristige Kinderbetreuung zur Verfügung.

Das neue Jahr wird sicher erneut einige Herausforderungen bringen. So läuft die kantonale Finanzierung per Ende 2018 aus und muss ersetzt werden. Es freut uns sehr, dass der Kanton die Absicht hat, Familienzentren auch zukünftig zu unterstützen, und der Stadtrat positive Signale sendet.

Erfolg verpflichtet auch auf der inhaltlichen Ebene. Deshalb ist es weiterhin unser grosses Ziel, den Kindern in Uster einen guten Start ins Leben zu ermöglichen und Familien bei Fragen und Herausforderungen zu unterstützen und zu entlasten.

Betriebsleitung und Vorstand des Familienzentrums Uster